Industrielle Kennzeichnung

Kabel

Industrielle Kennzeichnung ist ein wichtiger Baustein in der industriellen Produktion geworden. Aber nicht nur dass, so ist industrielle Kennzeichnung aber nicht nur eine Beschriftung / Bezeichnung für die unterschiedlichsten Produktionseinheiten, wie Kabel, Adern, Schaltschränken um nur einige Beispiele zu nennen – geworden. Industrielle Kennzeichnung ist aber noch mehr! Sie ist in der herstellenden Industrie gesetzlich vorgeschrieben, wenn Unternehmen nach gewissen Standards Erzeugnisse oder Anlagen herstellen wollen. Also geht es nicht darum Kennzeichnen zu wollen sondern Kennzeichnen zu müssen!

Sie sind ein Unternehmen welches industrielle Kennzeichnung anfertigt?

Sie sind ein Unternehmen welches sich auf die Herstellung und Bedruckung bzw. die Markierung der Kennzeichnungen spezialisiert hat und die Ausrüstung bzw. Drucker, wie Thermotransferdrucker und Schrumpfschlauchmarkierer bzw. die Schraumpfschlauch Beschriftung in Ihrem Unternehmen im Bestand haben um Kunden Ihre Wünsche bei der Kennzeichnung umsetzen können. Kunden können sich an Sie als Unternehmen wenden um Ihre industrielle Kennzeichnung auf Ihre Produkte drucken zu lassen.

Sie sind ein herstellendes Unternehmen welches industrielle Kennzeichnungen benötigt?

industrielle-kennzeichnung_1Sie sind ein Unternehmen, welches die industrielle Kennzeichnung sucht und in Ihren Anlagen bzw. Produkten die Kennzeichnung anbringen muss? Sie verarbeiten Kennzeichnungen täglich und sind immer auf der Suche nach Unternehmen, welche die Dienstleistungen für die Bedruckung der industriellen Kennzeichnung anbietet. Es gibt viele Unternehmen, die derzeit ein breit gefächertes Sortiment an Dienstleistungen für die industrielle Kennzeichnung anbieten. Schauen Sie sich einfach einmal um. Das Spektrum und Leistungsangebot wird ganz individuell auf Ihre Wünsche und Anforderungen abgestimmt.

Industrielle Kennzeichnung als Pflichtkennzeichnung

Industrielle Kennzeichnung auch bekannt als Industriekennzeichnung in allen wirtschaftlichen Bereichen der erzeugenden Industrie. So erfolgt die Produktkennzeichnung auch immer während eines industriellen Fertigungsprozesses und markiert bestimmte Einheiten, die weiterführende Einheiten bilden oder wie bei technischen Anlagen auch Verbindungen zwischen einzelnen Teilstücken oder Schnittstellen bilden.

Industrielle Kennzeichnung und Ihre Anwendungsbereiche

Was genau soll mit einer Kennzeichnung auf den unterschiedlichen Materialien eigentlich erreicht werden? Die Kennzeichnung von industriellen Bauteilen bzw. Elementen muss durch eine langlebig und praktische Möglichkeit erfolgen um bei modernen Arbeitsprozessen einen Widererkennungswert zu schaffen. Das bedeutet, dass Kabelbeschriftungen, Schaltschränke, Lebensmittelkennzeichnungen (auch industrielle Herstellungsprozesse) und viele weitere Einsatzgebiete einer ganz speziellen Kennzeichnung zu erfolgen haben. Diese ist für jeden Betrachter, zu jeder Zeit – auch zu späteren Zeitpunkten – einfach zu betrachten und die Mitteilungen auf den Kennzeichnungen zu entnehmen. Diese können als unterschiedliche Aufdrucke erfolgen. Zum einen können industrielle Kennzeichnungen durch Laminierprozesse erfolgen, als auch durch Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker erfolgen. Weiterhin finden auch Thermodirektdrucker mit Thermodirekt Etiketten und Thermotransferdrucker mit Thermotransferendlosetiketten Ihre Anwendung. Die Anwendungsmöglichkeiten einer industriellen Kennzeichnung sind so unterschiedlich wie vielfältig geworden. Immer an die aktuellen Standards und Forderungen der Industrie angepasst. So wird die industrielle Kennzeichnung auch oft als Betriebsmittelkennzeichnung bezeichnet.

So reichen die Anwendungsgebiete der industriellen Kennzeichnung von der Beschriftung einzelnen Etiketten bis zu ganzen Etikettenrollen und hin zur Bedruckung von A4 Blatt- Formaten. Die industrielle Kennzeichnung kann eine Beschriftung von Zahlen und Buchstaben sein, die Codierungen ergeben oder aber auch Barcodes oder Warnhinweisschildern und Warnzeichnen. Diese moderne Kennzeichnungstechnik hat heut in allen Betrieben und Produktionsbereichen Ihren Einzug gehalten und der Umfang wächst stetig weiter, so dass sich die Unternehmen, welche die industrielle Kennzeichnung anbieten, stetig an die Anforderungen der Industrie anpassen müssen um dem Trend folge zu leisten. Denn nur die Unternehmen können sich am Markt positionieren, die eine langjährige Erfahrung bei der Herstellung industrieller Kennzeichnung ein breites Wissen mit sich bringen.

Die Anforderungen bei der industriellen Kennzeichnung steigen weiter

Die Lösungsansätze für herstellende Unternehmen im Bereich der industriellen Kennzeichnung wachsten mit den Anforderungen der Unternehmen die industrielle Kennzeichnungen benötigen und in Ihren Produktionsprozessen eingebunden haben. So unterliegen auch Betriebsmittel einer eindeutigen Kennzeichnung, die an Komplexität weiter wachsen. Früher war es relativ einfach für die industrielle Kennzeichnung einen einfache Etikette zu bedrucken oder eine manuelle Beschriftung zu erzeugen. Heut zeichnen sich professionelle industrielle Kennzeichnungen durch besondere Ansprüche aus, wie dass diese gegen Umwelteinflüssen resistent gemacht werden müssen oder dauerhaft beständig ein müssen. Auch den Bereich der fälschungssicheren industriellen Kennzeichnungen gehen die Anforderungen weiter nach oben und lassen die Unternehmen, welche industrielle Kennzeichnungen herstellen vor ganz neue Aufgabengebiete stellen. Denn Manipulation von Kennzeichnungen muss gänzlich mit den richtigen Produkten wirkungsvoll verhindert werden.

Heute ist es wichtiger den je, dass die richtigen Etiketten, egal in welcher Form diese benötigt werden, schnell verfügbar sind und an die zu kennzeichnenden Elemente angebracht werden können, ohne auf lange Wartezeiten bis zur Neuanfertigung verstreichen zu lassen. Das zeigt bei der industriellen Kennzeichnung die hochkomplexen Strukturen und schnelle Fertigungsmöglichkeiten, wenn die verarbeitende Industrie kurze Zugriffzeiten für Ihre individuellen industriellen Kennzeichnungen anfordert. Diese Etiketten, oder markierten Schrumpfschläuche, müssen schnell zur Hand sein um die internen Prozesse der Herstellung nicht zu gefährden die bei der Betriebsmittelkennzeichnung, der industriellen Kennzeichnung ein perfektes zu kennzeichnendes Teil, vorkommen können. Das Sortiment an zu kennzeichnenden Teilen wächst weiter an und so wird die industrielle Kennzeichnung ein immer wichtigerer Part, der sich auf die gesamte produzierende Industrie auswirkt. So fordern die herstellenden Unternehmen immer neue Technologien um die perfekten Lösungen für den Kunden zu bieten damit die hohen Ansprüche auch zukünftig für die industrielle Kennzeichnung gedeckt werden können.

Um alle Produkte oder Halbzeuge zu Kennzeichnen beinhaltet das auch die Intergration von Etiketten als Standard-Etiketten oder den Einsatz von Edelstahletiketten, die mittels einem Tiefziehfunktion fälschungssicher industriell gekennzeichnet werden können.

Die industrielle Kennzeichnung mittels einem Thermodruckverfahren

industrielle-kennzeichnung_2Seit vielen Jahren hat sich ein Verfahren bei der kostengünstigen Herstellung von Etiketten, der Schrumpfschlauchbedruckung und vielen anderen Produkten, der Einsatz des Thermodruckverfahren durchgesetzt und gilt bis heut als der goldene Standard im Bereich der industriellen Kennzeichnung. Das rührt daher, dass die Kosten für die Herstellung dieser industrielle Kennzeichnung vergleichsweise gering gehalten werden können. Durch den Einsatz von Thermodruckern wird die Taktzeit der herzustellenden Etiketten, der Aufkleber oder der beschrifteten Schrumpfschläuche so weit herabgesetzt, das die Kosteneffektivität hinauf gesetzt werden kann und die zu beliefernden Unternehmen günstig mit einer hohen Losgröße an Etiketten oder anderen Produkten in der industriellen Kennzeichnung beliefert werden können.

Welche Produkte bei der industriellen Kennzeichnung können mit dem Thermodruckverfahren bedruckt werden?

Das Thermodruckverfahren ist das kostengünstigste Verfahren um viele unterschiedliche Produkte im Thermodruckverfahren bei der industriellen Kennzeichnung zu beschriften und dauerhaft zu bedrucken. Es können durch das Einlegen von Rollen auch Rollen Etiketten oder DIN A4 Formate bei großen Thermodruckern gekennzeichnet werden. dabei müssen nur, wie bei einem normalen Drucker auch, die Papiere mit den Etiketten aufeinander gestapelt werden um einzelnen eingezogen zu werden. Im Thermodruckverfahren wird einen Rolle mit dem Thermoband eingelegt, die meistens im oberen Bereich des Thermodruckers eingelegt ist und über die Umlenkrollen der Heizplatte bis auf die leere Papprolle eingerollt ist. Die Etikettenrolle oder die Rolle mit den Aufklebern wird hinten am Thermodrucker eingelegt und auch nach vorn durchgeschoben. Wenn nun der Druck am Thermodrucker für die industrielle Kennzeichnung gestartet wird dann werden die Daten für die Software an den Thermodrucker übergeben. Damit beginnt der Prozess der industriellen Kennzeichnung und die Grafik oder die Seriennummer oder aber die jede andere Grafik wird nun über das Farbband auf die Etikette der Etikettenrolle übertragen. Dabei wird lediglich durch die Hitze der Heizplatte die Grafik oder die Seriennummer auf die Etikette übertragen. Das bedeutet, dass die Hitze das Farbband thermisch abkoppelt, an den Stellen, wo die Hitze Wirkreinfluss hat und dann die Kontur an die Etikette übergeben. Dieser Prozess findet unter ständiger Vorwärtsbewegung des laufendem Farbbandes des Thermodruckers und in der gleichen Geschwindigkeit die die Etikettenrolle nachgeschoben wird. Dieser sich ständig wiederholende Vorgang druckt den Thermodruck nun auf jede fortlaufende Etikette bis das Farbband bzw. die Etikettenrolle vollständig abgearbeitet sind.

Die industrielle Kennzeichnung von Kabeln und Leitern

Die industrielle Kennzeichnung von Produkten erfordert für die Anwendung viele individuelle Möglichkeiten um Zeichenträger, Kennzeichnungshüllen, Kennzeichnungsclips bzw. Schrumpfschlauchtüllen oder selbstlaminierende Etiketten und Kennzeichnungsbinder sauber und in einer qualitativ hochwertigen Auflösung als industrielle Kennzeichnung zu bedrucken.

Die Drucksysteme und die richtige Software für alle Anwendungen der industriellen Kennzeichnung

Mit der industriellen Kennzeichnung ist der Thermotransferdruck mit den dazugehörigen Farbbändern für die Bedruckung von Schrumpfschläuchen, Kennzeichnungsschildern und Etiketten gedacht und vorgesehen. Die eingesetzte Software variiert bei jedem herstellendem Unternehmen für die industrielle Kennzeichnung die für den Print notwendige Steuerung variiert und kann an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden. Das macht die Flexibilität der herstellenden Unternehmen die die industrielle Kennzeichnung herstellen so einzigartig. Die Software hingegen ist nicht druckergebunden und typenunabhängig. So kann der PC mit der Software an jeden Thermodrucker, jeden Laserdrucker oder Matrix- bzw. Tintenstrahldrucker angeschlossen und angesteuert werden.

Das Drucken von industrieller Kennzeichnung unter erschwerten Bedingungen

Drucken ist bei dieser Überschrift ehern verwirrend, wenn wir von dem Bedrucken von industrieller Kennzeichnung sprechen. Kunden wünschen immer öfter die Bedruckung von Etiketten die mit einer Laminat überzogen werden um den Einsatz unter erschwerten Bedingungen zur Anwendung zu kommen. Hierbei ist der Schutz vor sehr hohen Temperaturen gemeint sowie der Einsatz unter UV Strahlung, wie das Ausbleichen unter ständiger Sonneneinstrahlung oder das nicht Abwaschens der Bedruckung unter Dauerregeneinsatz. Weiterhin zählt auch der Einsatz von Schildern und Etiketten in einem Umfeld von Chemikalien, die teilweise äußerst Ätzend sind und ohne den richtigen Schutz zur sofortigen Zerstörung der industriellen Kennzeichnung führen würde. Dies waren allerdings nur ein Teil der Beispiele, um hier einmal einige aufgezählt zu haben.

Industrielle Schaltschrankkennzeichnung

Auch die industrielle Kennzeichnung von Schaltschränken sind heut keine Ausnahme mehr, sondern sind Pflicht geworden, wenn es um darum geht, später die richtige Zuordnung von Schaltschränken durchzuführen. Die industrielle Kennzeichnung ermöglicht es heut schon, eine kostengünstige Kennzeichnung für kleine bzw. große Schaltschränke bedrucken zu lassen. Dabei kommen Etiketten aus Venyl, also PVC-Etiketten oder aber PE-Etiketten zum Einsatz. Weiterhin werden Etiketten aus Polyester oder beschichtetem Baumwollgewebe zum Einsatz um das bedrucken auf Laserdruckern oder Thermotransferdruckern zu ermöglichen. Auch die manuelle Kebelbeschriftung (Ringbeschriftung)  bzw. Kennzeichnungsetiketten zur Kabelbeschriftung kommen in Schaltschränken in der industriellen Kennzeichnung zum Einsatz.

Manipulationssichere industrielle Kennzeichnung

Die Manipulationssichere industrielle Kennzeichnung können mit einem Thermotransferdrucker und den passenden Etiketten als Rollen-Etiketten problemlos erstellt werden. Dabei wird immer auch eine Schutzlaminatschicht nach dem Bedrucken auch die Etiketten der industriellen Kennzeichnung mit aufgetragen. Anwendung finden diese manipulationssicheren Etiketten in der chemischen Industrie oder aber auch in der Automobilbranche. Dabei kommt es darauf an dass diese Etiketten nicht ablösend sind und die bedruckte Oberfläche nicht einfach berührt oder mittels Werkzeugen manipuliert werden kann. Diese Anwendungen sind wichtig um die Einzigartigkeiten der Produkte zu sichern und durch die industrielle Kennzeichnung dauerhaft und unverwechselbar zu Kennzeichnen.

Industrielle Kennzeichnung mit Schrumpfschlauchmarkierern

industrielle-kennzeichnuzng_3Haben Sie sich schon einmal gefragt, was eine Schrumpfschlauchmarkierung ist? Diese Frage möchten wir Ihnen in diesem Beitrag genauer erläutern. Eine Schrumpfschlauchmarkierung ist ein Schrumpfschlauch, der meistens eine Schrumpfrate von 3:1 hat und als “plattgedrückter Schrumpfschlauch” mittels Farbbändern in einem Thermotransferdrucker bedruckt wird. Dabei kommen oft farbige Schrumpfschläuche zum Einsatz, weil hierbei die dunkle Schrift weitaus besser gelesen werden kann. Nicht selten möchten allerdings auch Kunden einen schwarzen Schrumpfschlauch mit einer bedruckten Oberfläche bestellen. Wenn der Schrumpfschlauch mit der industriellen Kennzeichnung versehen ist, dann kann er einfach über das bestehende Kabel oder das Kabelbündel gestülpt werden bis die richtige Position erreicht ist. Dann wird mittels einem Feuer (meistens offenem Feuer oder einem Industrieföhn) der Schrumpfschlauch durch die Hitzeeinwirkung zusammengezogen. Der Schrumpfschlauch mit der industriellen Kennzeichnung zieht sich zusammen und umschließt das Kabel bzw. das Kabelbündel fest und relativ dicht. Das Kabel hat nun eine industrielle Kennzeichnung an einem Schrumpfschlauch und umschließt das Kabel. Die Beschriftung auf dem Schrumpfschlauch mit der industriellen Kennzeichnung ist weiterhin sehr gut lesbar. Das zeichnet die Schrumpfschlauchbeschriftung aus, so dass sie auch nach dem Schrumpfen noch sehr gut lesbar ist.

Industrielle Kennzeichnung auf Edelstahlmarkierern

Industrielle Kennzeichnung findet nicht nur den Einsatz bei Schrumpfschläuchen oder Kabelbindern oder aus Etiketten oder ähnlichen Produkten. Eine ganz spezielle Anwendung ist die industrielle Kennzeichnung von Edelstahlmarkierern. Dabei kommen immer Schilder oder kleine Tafeln, die unterschiedliche Formen haben können, zum Einsatz. Diese Edelstahlbleche sind meistens auch mit den nötigen Bohrungen ausgestattet, die eine Befestigung durch Blech-Kabelbinder an Rohren oder Kabelleitungen ermöglichen. Diese Edelstahlmarkierer werden durch das “Eindrücken” in die Edelstahlbleche mittels der dafür notwendigen Maschinen bzw. Vorrichtungen ermöglicht. Ähnlich wie bei einer Maschine die Bleche stanzen kann, werden die Edelstahlmarkierer einfach mittels der voreingestellten Buchstabenreihe oder Seriennummern in das Edelstahlblech hinein gedrückt. Dabei sind sie auch fälschungssicher und können bei extreme Umweltbedingungen eingesetzt werden. Egal ob Säure oder Laugen über die Bleche laufen oder die Markierungen im Außenbereich eingesetzt werden. Dauerhafter Regen kann den Schildern genauso wenig anhaben, wie Schmutz und Dreck! Diese Art der industriellen Kennzeichnung setzt den Siegeszug weiter in den Unternehmen fort und ist fester Bestandteil in der industriellen Kennzeichnung.

Die abriebfeste Kabelbeschriftung mit industrieller Kennzeichnung

Wenn Kabel verlegt sind und zu Schaltschränken oder anderen Endgeräten verdrahtet werden, so müssen diese schnell und einfach mit der richtigen industriellen Kennzeichnung versehen werden. Dazu finden meistens die selbstlaminierenden Etiketten ihren Einsatz. Diese sind wie der Name schon sagt – selbstlaminierend – und werden von dem Trägermaterial heruntergezogen und können mit der industriellen Kennzeichnung direkt und ohne Hindernisse manuell auf die Kabel laminiert werden. Diese Art der industriellen Kennzeichnung bietet gleichzeitig den richtigen Schutz vor Abrieb und anderen Umwelteinflüssen. Bedruckt werden diese selbstlaminierenden Etiketten auf einem Thermotransferdrucker, der die richtige Prägung auf die selbstlaminierenden Etiketten aufbringt.

Siehe auch

Manuelle Kennzeichnungssysteme
Etikettenprogramme
Schrumfschlauchmarkierer
Kennzeichnungspflicht